Der Priwall

Nutze die Tage, solange es die Winter-Sonne so gut mit uns meint. Dachten wir uns so. Und weil wir schon lange nicht mehr auf dem Priwall waren, jedenfalls nicht auf der Strandseite, und uns außerdem die Neugierde wegen der Waterfront trieb, sind wir heute dort hin.

Der Priwall ist eine Halbinsel, gehört zu Travemünde, also zum Stadtgebiet von Lübeck. Nachdem sich die DDR 1961 eingemauert hatte, kam man nur noch mit der Fähre auf die andere Trave-Seite. Das änderte sich erst wieder am 3. Februar 1990 (s. Foto Gedenkstein in der Galerie), nachdem die Grenzanlage beseitigt und die Straße wieder befahrbar war.

Heute wird am alten Priwall-Yachthafen gebaut bis zum geht nicht mehr, Waterfront-Travemünde heißt das Projekt. 507 FeWo entstehen hier neu. Das Bild ist eine Montage: Die obere Aufnahme von mir stammt aus dem Jahr 2015, die untere habe ich heute von einem Plakat abfotografiert. So soll es mal aussehen …. Zurzeit sieht es so aus:

[Inhaltsverzeichnis]

Werbeanzeigen

5 Kommentare

  1. Stella, oh, Stella · Februar 27

    Oh, je …

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · Februar 28

      Moin. Das Gleiche haben wir auch gedacht und dieselben Worte könnten auch von unseren Freunden aus der Travemünder Vorderreihe stammen.
      Trotzalledem bin ich darauf gespannt, wie es im fertigen Zustand aussieht. Zum Flanieren mag das da dann ja ganz in Ordnung sein, aber eine FeWo für einen Urlaub würde ich mir dort nicht mieten wollen, schon gar nicht zu den Preisen, die bspw. NOVASOL für heute schon fertige FeWo aufruft.

      Gefällt 1 Person

      • Stella, oh, Stella · Februar 28

        Übrigens, solche Projekte hat es auch in Dänemark an verschiedenen Stellen gegeben, einige sind was geworden, andere sind an mangelnder Finanzierung gescheitert … kann man hoffen? 😉

        Liken

  2. Stella, oh, Stella · Februar 28

    Das würde ich wohl auch nicht wollen. In enggedrängten Kolonien kann man auch in der Stadt wohnen. Den Unterschied zwischen Ferienkolonien und „richtigen“ Orten haben wir auf Fuerteventura ganz krass gesehen. Nun habt ihr ja das Glück, so dicht an allem dran zu wohnen … genau wie wir. Wenn wir Strand ganz schnell wollen, fahren wir kurz nach Østerhurup.

    Liken

  3. Pingback: März 2019 | SvenMeierFoto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.