Der Usedom-Ausflug (2)

Gestern schrieb ich, von hier – Heringsdorf – sind es ja nur ein paar Meter bis zur Deutsch-Polnischen Grenze. Ganz stimmt das nicht. Richtig wäre Kilometer. So Pi mal Daumen für Strandgänger: knapp 2 km von Heringsdorf bis Ahlbeck, dann noch einmal 3 bis zur Grenze (oben links im Bild – zum Vergrößern wie immer auf die Bilder klicken). Und wer bis zur Swinemündung weiter will, der muss noch einmal knapp 4 km drauf rechnen. Alles zusammen 8 bis 9 km, immer nur am Strand lang. Plus zurück 😉

Vom Strand weg markiert ein Holzweg den Grenzverlauf. Die Redewendung Du bist auf dem Holzweg kriegt hier eine neue Bedeutung. Eine grenzzaunlose Grenze kann kein Irrweg sein. Meine Meinung.

Ein paar Meter weiter breitet sich die Transgraniczna Promenada / Grenzüberschreitende Promenade aus. Gequert wird der Platz von einem Fuß-/Radweg, der von Ahlbeck bis nach Świnoujście / Swinemünde an die Strandpromenade führt.

Wer dem Grenzstreifen weiter landeinwärts folgt, der langt nach wenigen hundert Metern an den Straßen-Grenzübergang und nach links abbiegend auf den Polenmarkt. Da kann man hin, muss man aber nicht.

Uns führte der Weg weiter an die Swinemündung, also die Ein-/Ausfahrt vom Swinemünder Hafen.

Das weiße ist übrigens keine Windmühle, sondern die Stawa Młyny, die Mühlenbake, ein Leuchtfeuer in Form einer Mühle.

Das Seezeichen wurde 1874 erbaut und gilt heute als Stadtsymbol und ist ein beliebtes Fotomotiv.

Ab und zu sieht man auch ein Schiff längst fahren, in diesem Fall ein Kümo auf dem Weg in den Hafen.

Nur deshalb ist Usedom übrigens eine Insel: Auf der östlichen Polnischen Seite trennt die Świna / die Swine (so wie hier) Usedom vom Festland, westlich in Deutschland ist es der Peenestrom.

Morgen gibt’s den (ersten?) Rest von Usedom 😉

[Inhaltsverzeichnis]

8 Kommentare

  1. Pingback: Der Usedom-Ausflug (1) | SvenMeierFoto
  2. Stella, oh, Stella · August 24, 2020

    Kann man einfach so nach Polen rüberlatschen? Haben die keine Corona-Panik?

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · August 26, 2020

      Mon Stella. Wir waren ja kurz vor dem Corona-Wahnsinn auf Usedom, da ging das alles noch. Während der Corona-Hoch-Phase sollen die Polen, so hatte ich irgendwo gelesen, auch den Strand usw. gesperrt haben. Mittlerweile, aber auch das habe ich nur irgendwo gelesen, soll wieder alles offen sein. Wie lange bei steigenden Corona-Zahlen? Null Ahnung.

      Gefällt 1 Person

  3. hanneweb · August 24, 2020

    Ganz toller Beitrag und auch wichtige Informationen für 7nseren bevorstehenden Usedom-Urlaub, lieber Sven. 😉
    Danke und liebe Grüße von mir zu dir in den schönen Norden 🍀🌻

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · August 26, 2020

      Moin Hanne. Das schöne ist ja heutzutage, dass man sich im Internet schlau machen kann und dank Navi auch dort ankommt, wo man hin will. Sofern Mann den richtigen Ort eingibt und Heringsdorf auf Usedom nicht mit Heringsdorf in Ostholstein verwechselt 😉

      Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Der Usedom-Ausflug (3) | SvenMeierFoto
  5. Pingback: Der Usedom-Ausflug (4) | SvenMeierFoto
  6. Pingback: Der Usedom-Ausflug (4) | SvenMeierFoto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.