Die Ruhe vor dem Sturm

Wie gemalt. So himmlisch sah es heute Mittag hier in Scharbeutz am Strand aus. Und so:

Angenehme Temperaturen, kaum Wind, höchstens eine leichte Brise, was will Mann mehr am Meer?

Zwei Stunden später war das auch noch so, aber ersten Wolken machten sich breit, hier über Lübeck/Travemünde, hier andere Richtung Neustadt/Sierksdorf:

Bei so einem herrlichen Wetter kann sich manch Touri nicht vorstellen, wie sich in wenigen Stunden das Meer verändern kann. Erst als die Arbeiter vom Bauhof die Schotten dicht gemacht haben, wurde manch einem der Ernst der Lage (für morgen) klar.

Gestern Abend habe ich bereits die erste Warnmeldung gehört und das sind zwei aktuelle Screens von der Seite des BSH (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie):

Also wird morgen Abend an einigen Stellen wieder Land unter sein, die LN haben heute vorsorglich schon mal gewarnt:

Das wäre dann das zweite Hochwasser in diesem Herbst (zu 1). Aber keine Panik: Die Lübecker Bewohner an der Obertrave kennen das Spiel. Und allzu windig soll es auch nicht werden: Höchstens ein steifer Wind in Böen und der ohne Regen. Fotowetter? Mal sehen 😉 … Ein Tag später

[Inhaltsverzeichnis]

3 Kommentare

  1. Clara Himmelhoch · Oktober 13

    Sven, ich reiner Inlandstadtbewohner kann mir das gar nicht vorstellen, wie das ist, wenn man nicht nur nasse Füße bekommt, sondern wenn das Wasser ernsthaften Schaden macht. – Aber ich will es auch nicht unbedingt kennen lernen.
    Gut’s Nächtle!

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · Oktober 14

      Moin Clara. Na ja, das bisschen mehr Meerwasser als sonst, das wird keinen ernsthaften Schaden anrichten. Die Leute kennen das, machen die Schotten dicht und warten darauf, dass der Spiegel ein paar Stunden später wieder sinkt. Höchstens Ortsunkundige oder absolute Döspaddel stellen ihr Auto bspw. in Lübeck an der Obertrave über einen längeren Zeitraum ab, ohne sich drum zu kümmern. Das ist dann Hochkonjunktur für die Lübecker Abschleppdienste 😉
      Grüße, bis denne 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Hochwasser dank Gisela | SvenMeierFoto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.