Dezember 2020

Dezember 2020, Beitrag 24 meiner Kalender-Reihe mit ausgesuchten Ostholstein-Bildern. Ein Jahr noch, dann wir es enge mit den Bildern. Vielleicht bitte ich dann um „Bildspenden“ 😉
Ich habe mich früher oft gefragt, warum der Dezember Dezember heißt, denn lateinisch decem heißt zehn und nicht zwölf. Heute weiß ich es: Im alten römischen Kalender war der December tatsächlich der zehnte Monat, aber irgendwann wurde der Jahresbeginn von den Römern zwei Monate vorverlegt und seitdem ist es der zwölfte Monat. Und bitte darauf achten: Ab dem 21. werden die Tage gaaanz langsam wieder etwas länger. Also die Tage als solche bleiben natürlich bei 24 Stunden, aber die Nächte werden kürzer 😉

Kalenderblatt Dezember 2018, Aufnahme aus 2017: Ein übliches Bild vom Lübecker Weihnachtsmarkt, hier auf dem Marktplatz hinter dem Rathaus. In diesem pandemischen Jahr 2020 sieht das anders aus, nämlich leer. Sehr viele Geschäftsleute haben daher Existenzängste. Verständlicherweise.

Kalenderblatt Dezember 2013, Aufnahme aus 2012: Die Weihnachtstanne vor der Scharbeutzer Ostseetherme IM SCHNEE! Seitdem können wir hier die Schneetage – übertrieben gesagt – an zwei Händen abzählen. Ich verbuche das unter Auswirkungen des Klimawandels.

Kalenderblatt Dezember 2014, Aufnahme aus 2013: Das ist Haffi, ein altes kleines Fischerboot, was in Haffkrug dort zur Deko aufgestellt ist. So zur Erinnerung, wie die Menschen hier an der Küste früher mal ihr Geld verdient haben, bevor die Bucht hier ein Touri-Hot-Spot wurde. Heute wird für die Gäste zu Weihnachten alles hübsch rausgeputzt.

Ich wünsche euch allen in und trotz diesen
pandemischen Zeiten eine besinnliche Weihnachtszeit.
Don’t worry, be happy, un blievt gesund!

[Inhaltsverzeichnis]

5 Kommentare

  1. Stella, oh, Stella · Dezember 1

    Nostalgie, Nostalgie … als ich noch auf Seeland wohnte, nahmen meine Schwägerin und ich den Bus zum Weihnachtsmarkt in Lübeck. Das war immer toll!
    Wir hatten spezielle Geschäfte, die wir heimsuchten und auf jeden Fall den Märchenwald an der Marien(?)kirche. Und dann gab es damals ein Cafe, mehr wie eine Kantine und sehr billig, wo man nur zwei Sorten Kuchen bekam, die aber ganz toll waren, und Kaffee eben. Da waren fast nur Rentner. Jetzt ist da so ein moderner Kaffeeladen.
    Und dann noch zum Griechen in der Pfaffengasse (ich habe schon wieder vergessen wie die wirklich heisst).
    Das war immer ein rundum schöner Tag! Lübeck ist eine Reise wert. Eutin übrigens auch, finde ich. Dort könnte ich mir sogar vorstellen zu wohnen.

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · Dezember 7

      Moin Stella.
      Pfaffenstraße. Und richtig, Marienkirche.
      Ja, in diesem Jahr ist alles nix. Irgendwie traurig.

      Trotz alledem hat die Stadt auf die übliche Illumination nicht verzichtet. Das finde ich auch gut so.
      Eutin? Ja, warum nicht. Die „Hauptstadt“ von Ostholstein ist ja nicht weit von uns weg. Ab und zu treibt es uns auch mal da hin, so zu einem Spaziergang im Schlossgarten und so. Wenn mann dann bestenfalls noch eine Wohnung mit Blick auf den Großen Eutiner See hätte 😉
      Viele Grüße von Ostholstein nach Nordjütland(?), bleibt gesund & munter!

      Gefällt 1 Person

  2. Clara Himmelhoch · Dezember 1

    Du: „Also die Tage als solche bleiben natürlich bei 24 Stunden, “ – danke für die Aufklärung, und ich hatte mir so sehr Tage mit 25 Stunden gewünscht, damit ich eine Stunde ohne Gewissensbisse verschlafen kann.
    Schöne Fotos – aber beim Header wird mir immer kalt 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · Dezember 7

      Hallo Clara. Ich noch mal. „Beim Header wird mir immer kalt“? Öhm. Bei welchem? Ich habe drei sich abwechselnde Header-Bilder: Hafen von Rönne, Blick über die Orther Reede (mit dem Surfer), Blick über den Fehmarnsund.
      Ja, manchmal wünsche ich mir tatsächlich mehr als 24 Stunden am Tag. Aber nur gut, dass wir uns das nicht aussuchen können.
      So, nun will ich mal bei dir nachschauen, was sich dort so getan hat 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.