Blumen am Feldesrand

Blumen. Ich bilde mir ja ein, ein bisschen was zu wissen. So weiß ich auch, dass ich vieles nicht weiß. Sehr viel Vieles sogar. Leser meines Themenblogs wissen das 😉 Nee, im Ernst: Das sind (man möge mich verbessern) Klatschmohn und Kornblumen. Und ich weiß, dass wir früher davon viel mehr an/in den Feldern hatten. Irgendwann waren sie weg.

Mit diesem Bild wird es – für mich – schon schwieriger. Das weiß-gelbe ist Kamille? Bitte ja, denn sonst ist er mir peinlich, dass ich ein Junge vom Dorfe bin und mir ein Leben in einer Stadt eigentlich kaum vorstellen kann 😉

Bei diesen beiden Bildern muss ich kapitulieren. Ein paar blaue Kornblumen-Tupfer, aber dann hört es auf. Was ich aber weiß, ist, dass die „Feld- und Wiesenblumen“ (wie ich sie alle nenne) für die Biodiversität wichtig sind. Seit ein paar Jahren sehe ich sie bei uns in Ostholstein erfreulicherweise auch immer öfter. Aber noch nicht oft genug, denn sonst hätte ich sie vielleicht nicht fotografiert.


249 [Inhaltsverzeichnis Fotoblog | Sven Meier erzählt]

9 Kommentare

  1. Linsenfutter · August 4

    Alles wichtige Feld und Wiesenblumen. Wichtig für die Insekten und damit Nahrungsgrundlage für unsere Vögel. Somit ein schöner Beitrag, um Naturliebhaber immer wieder darauf hinzuweisen. Ein gelungener Beitrag. Danke.

    Gefällt 2 Personen

    • Sven Meier · August 5

      Moin. Danke. Ja, das mit den Insekten. Was haben wir uns früher, ich jedenfalls, nach einer längeren Autofahrt über die vielen toten Insekten auf der Windschutzscheibe geärgert. Und heute? Es liegt ganz bestimmt nicht an einer neuen Technologie für Autoscheibenbeschichtungen, dass wir keine Insekten mehr drauf haben. Obwohl, nach meiner unmaßgeblichen Meinung: Jahrelang, wenn ich die knapp 300 km zwischen Alter und Neuer Heimat getourt bin, waren es null, heute sind es doch wieder ein paar, aber längst nicht so viele wie früher.
      Also, versuchen wir Gutes für unsere Natur zu tun, viele Grüße!

      Gefällt mir

  2. hanneweb · August 4

    Moin Sven,
    Mohn- und Kornblumen sind meine absoluten Lieblinge unter den Feld- und Wiesenblumen. Kamillenblüten pflücken wir immer als Kinder, woraus meine Mutter dann leckeren Tee kochte und ansonsten genieße ich einfach diese herrlichen Geschenke der Natur mit allen Sinnen wenn ich draußen unterwegs bin.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 🍀🌺

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · August 5

      Moin Hanne. Ja, die Natur in seiner Vielfalt kann so schön sein. Man muss sie nur wahrnehmen. Kamille pflücken, das kenne ich nicht. Bei uns kam der Kamille-Tee aus dem Teebeutel 😉
      Viele Grüße, wir lesen uns!

      Gefällt 1 Person

  3. Clara Himmelhoch · August 4

    Hallo, Herr Wald-und-Wiesen-Blumen-Fotograf – einfach wunderbar. Als ich noch Familienreisen machte, fand mein Geburtstag fast immer im Ausland auf dem Zeltplatz statt. Und da bekam ich auch solche wunderbaren Blumensträuße.

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · August 5

      Moin Clara, wir haben zwar noch nicht den 15, aber er sei dir mit freundlicher Verbeugung überreicht 😉

      Gefällt mir

  4. Stella, oh, Stella · August 5

    Die Kornblumen waren ja fast schon ganz verschwunden, jedenfalls als Wildpflanze. Jetzt hat sie duch die Wildwiesen Saaten wieder ein comeback bekommen und sich auch wieder wild angesiedelt, also auf jeden Fall in Dänemark. 2016 sah ich nach langer Zeit Kornblumen auf Bornholm, ansonsten waren sie verschwunden. Jetzt sieht man sie wieder an den Feldrändern.

    Gefällt 1 Person

    • Sven Meier · August 5

      Moin Stella.

      In etwa so? 🙂 Das war im Juni 2019 auf Bornholm.
      Ja, ich denke mal, dass auch in der Landwirtschaft ein Umdenken stattfindet. Inwieweit freiwillig oder auf politischen Druck, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber ich freue mich über jede Blume am Feldesrand 😉

      Gefällt 1 Person

      • Stella, oh, Stella · August 5

        Ja, ich auch. Vor ein paar Jahren fingen einige Bauern in der Umgebung an, an den Feldrändern, so ca. 2-3 Meter, Blumenwniese zu säen. Einige Privatpersonen haben das auch schon gemacht. Das greift um sich und ist toll.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.