Unser Norden: Grenzlandschaft Sorge im Harz

Niedersachsens Grenze zur ehemaligen DDR ist lang. An einigen Orten hält man die Erinnerung an das ehemals Trennende wach. So auch in Sorge, Landkreis Harz / Sachsen Anhalt. Dort gibt es ein kleines Grenzmuseum (Bild oben) und eine weitläufige Freilandfläche, auf der Teile der ehemaligen Grenze erhalten (nachgebildet) worden sind. Das Museum des Grenzmuseum Sorge e. V. befindet sich im ehemaligen Sorger Bahnhofsgebäude an der Harzquerbahn. Zur Galerieansicht bitte auf eins der Bilder klicken.

Bei unserer Wanderung durch den ehemaligen Staats-Grenzbereich, heute Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen Anhalt, haben wir mit einem älteren Pärchen aus NRW geschnackt, die sich erschrocken zeigten: a) über das Waldsterben im Harz, und b), wie unmenschlich – für jemanden, der sich immer frei in der Welt bewegen konnte – die Grenzanlagen gewesen sein müssen.


255 [Inhaltsverzeichnis Fotoblog | Sven Meier erzählt]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.