Unser Norden: Altenau im Harz

Wenn man in Niedersachsen im Sommer solche Schwibbögen im Garten sieht, dann befindet man sich wahrscheinlich im Harz – also in Niedersachsens Süden, was für den Süddeutschen immer noch oben im Norden liegt. Warum heißen die Dinger überhaupt so? Im Englischen heißten sie Candle Arch, was übersetzt Kerzenbogen heißt. Egal, irgend eine Erklärung gibt es bestimmt. So, und dieses Teil steht in einem Altenauer Vorgarten. Mit anderen Worten: Wir waren mal wieder für ein paar Tage im Harz. Wir wissen das Privileg zu schätzen, quasi jederzeit die verwandtschaftliche FeWo nach Absprache belegen zu dürfen. Und gefühlt hat sich dort seit 30 Jahren wenig bis nichts verändert …. Zur Galerieansicht bitte auf eines der Bilder klicken.

Der Harz, ich sag‘ mal: Sehr volatil. Es gibt Orte, Bereiche, da hat sich wirklich seit zig Jahren nichts verändert – und ebenso, wo jüngere Leute versuchen Angebote für jedermann zu machen, um den Tourismus neu zu beleben. Braunlage ist für uns so ein positives Beispiel. Also m. E. lohnen sich Ausflüge in den Harz durchaus. Motto: Den Harz neu entdecken. Es muss ja nicht zwingend Altenau sein 😉 Und mal ganz ehrlich: Wir freuen uns über jeden Touri, der in den Harz und nicht zu uns an die Lübecker Bucht fährt. Wir haben so viele davon, wir geben gerne welche ab 😉


256 [Inhaltsverzeichnis Fotoblog | Sven Meier erzählt]