SH – Sonnenspaziergänge im Februar

Strandläufer

Der Februar 2019 ist – wohl nicht nur bei uns – in Schleswig-Holstein bisher recht sonnig und für die Jahreszeit zu warm. Viel zu warm, sagen die Meteorologen. Aber das lädt ein um an den Strand zu gehen.

Der erste Bademantel am Scharbeutzer Strand 2019

Sogar den ersten Bademantel habe ich bei uns am Scharbeutzer Strand schon gesichtet. Nee, die Ostsee hat 3 °C, vorn im Flachen vielleicht 4 oder 5, aber bei diesen Temperaturen würde ich noch nicht mal meine Füße ins Wasser halten.

Vor Husum bei Ebbe

Gestern in Husum zeigte mein Autothermometer > 12 °C an. Sonne, blauer Himmel, was will Mann mehr? Ok, Wasser statt Watt. Darum war die Nordsee mit ihren Tiden nie so mein Fall.

Seebrücke Scharbeutz

Da lobe ich mir die Ostsee. Wir haben immer Wasser. Und wenn das Wasser zu kalt ist, kann man auch in der Sonne baden 😉

Ausläufer der Holsteinischen Schweiz bei Scharbeutz-Gronenberg

Mich fasziniert an Ostholstein immer wieder, dass wir nur wenige Kilometer landeinwärts mit der Holsteinischen Schweiz eine wunderbare Hügellandschaft mit ihren Feldern, Wäldern und Seen haben. So ein Spaziergang ist immer wieder eine willkommene Abwechslung zum Strand. Das unterscheidet uns von der Nordsee, wo man heute schon sehen kann, wer morgen zu Besuch kommt 😉

Werbeanzeigen

Künstlercafé Husum – Bilder wegen des 15. Januars

Das Künstlercafé in Husum. Nicht nur wegen der Speisekarte zieht es mich / uns bei meinen häufigen Husum-Besuchen dort hin. Nein, dort in der heimeligen Atmosphäre kann man sich einfach nur wohl fühlen! Selbst der WC-Bereich ist so liebe- und stilvoll eingerichtet, wie man es kaum woanders findet:

Die Betreiber machen aus ihrem Herzen keine Mördergrube. So what? Rosa Luxemburg war neben Karl Liebknecht eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus und Kämpferin gegen den Nationalismus. Heute vor 100 Jahren, am 15. Januar 1919, wurden sie und Karl Liebknecht deswegen in Berlin von Freikorps-Offizieren ermordet. Das, und die Toten danach, wie Sophie Scholl und viele andere, sind traurige deutsche Geschichte.

 

Husum

Mein „Rentner-Job“ bringt mich mittlerweile ab und zu an die Nordsee nach Husum. Nicht dass es in Husum keine Lebenshilfe-Einrichtung gäbe, aber manchmal ergeben sich Dinge aus alter Verbundenheit.

Gefühlt wird die Luft oberhalb des Nord-Ostsee-Kanals immer feuchter. Wenn ich beim Befahren der Raader Hochbrücke (A7, das ist die bei Rendsburg über den NOK) auf der nördlichen Seite solche Wolken sehe, dann weiß ich Bescheid: In Husum ist mit Shit-Wetter zu rechnen …

Das sind Bilder von Anfang November und diesem Wochenende. Es bewahrheitet sich wieder die norddeutsche Weisheit: „Es gibt kein schlechter Wetter, nur falsche Kleidung!“ 😉

   -> Archiv