April 2019

Beitrag 4 – April – meiner Kalender-Reihe mit ausgesuchten Ostholstein-Bildern. Der April beginnt übrigens mit demselben Wochentag wie der Juli und in Schaltjahren auch wie der Januar. Im römischen Kalender war es der zweite Monat, weil mit dem Ende des Winters im März das neue landwirtschaftliche Jahr begann.

Kalenderblatt April 2012, irgendwo auf Fehmarn. Irgendwer hat einen Rastplatz an einer Landstraße österlich verziert. Wenn dann noch die Sonne scheint, lädt so ein geschmückter Platz zu einer Ausflugs-Pause ein.

Kalenderblatt April 2015. „Schöne Ost-see Ost-ern“. Hauptsache Ostern wird nicht zu „Frostern“, so wie 2013. Das muss nicht sein. Aber der April macht ja bekanntlich was er will 😉

Kalenderblatt April 2016, eine Aufnahme aus 2014: Lübeck. Museumshafen, An der Untertrave. Niemand behaupte mehr, norddeutsche Skipper seien phantasielos 😉 In der Nähe befindet sich u. a. auch das Europäische Hansemuseum. Ein Ausflug lohnt sich …!

[Inhaltsverzeichnis]

Werbeanzeigen

März 2019

Beitrag 3 – März – meiner Kalender-Reihe mit ausgesuchten Ostholstein-Bildern aus 8 Jahren selbst gebastelte Kalender. März, der Monat mit dem offiziellen Frühlingsbeginn. 1. oder 20.. Nach dem bereits frühlingshaften Februar wollen wir mal sehen, was das Wetter dazu sagt.

Kalenderblatt März 2012, ein Bild mit Rahmen (vom 05.03.2011) in Nähe der Ostseetherme aufgenommen. Ist das Kunst oder kann das weg? Weder noch. Das sollen Fahrradständer sein 😉

Dieses Kalenderblatt für den März 2015 ist bei einem Travemünde-Spaziergang auf der Priwall-Seite im März 2014 entstanden. Der Yachthafen an der Travemündung mit dem Maritim-Hotel ist noch leer, nur ein Frachter passiert den alten Museumssegler Passat und läuft den Lübecker Hafen an.

Kalenderblatt vom März 2017. „Reise, Reise“ … ist nicht nur ein seemännischer Weckruf, sondern bisweilen auch der letzte Spruch bei Seebestattungen (hier vor Niendorf aus dem März 2016). Dazu ein Gedicht von Hugo Hartung:

Schaffen, schuften, werden älter, träger, müder und auch kälter.
Bis auf einmal man erkennt, dass das Leben geht zu End’.
Viel zu spät begreifen viele, die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s! Reise, reise!

[Inhaltsverzeichnis]

Sierksdorf

Nach Travemünde und dem Brodtener Winkel gestern, heute noch ein paar Bilder aus Sierksdorf.

Den mondänen Ort Timmendorfer Strand hier an der Ostsee kennen bestimmt viele. Die nördlich gelegene Gemeinde Scharbeutz mit Haffkrug sicher schon ein paar weniger. Und nebenan Sierksdorf? Vielleicht kennt der ein oder die andere eher den Hans Park – und der liegt in der kleinen Gemeinde Sierksdorf (Sierksdorf-Wiki)

Dabei hat Sierksdorf ein paar wunderschöne Ecken und uns zieht es immer wieder für einen Gang dort hin.

Unendliche Weite, maritimer Flair und nicht ganz so viel Touris wie in den Nachbarorten.

Nein, in Sierksdorf stehen augenscheinlich andere Dinge im Mittelpunkt ….

Vielleicht haben die Sierksdorfer eine andere (bessere) Weitsicht, denn shoppen gehen kann man in Sierksdorf nicht.

Nur spazieren gehen. Plus Besuch im Eiscafé bei den Fischerhütten. Sierksdorf ist etwas für die ruhigeren Gemüter. Vielleicht hat Armin Mueller-Stahl aus diesem Grunde hier ein Haus?

Egal. Ich will hier nicht zu viel Werbung machen, damit wir auch in Zunft noch einen nahen Ort im ruhigen Schatten der Touri-Hot-Spots haben 😉