Zu warm ist, wenn …

Animiert durch einen Kommentar zu meinem letzten Beitrag „SH – Sonnenspaziergänge im Februar“ habe ich in meiner Rolle als Klookschieter gestern und heute ein paar Beweisfotos gesammelt, die allesamt bezeugen, dass es für Mitte Februar zu warm ist – jedenfalls in Scharbeutz 😉

Zu warm am 16. Februar ist, wenn man SA-mittags in der Strandallee keinen Parkplatz mehr findet

und „Blondie“ (den nennen wir so, das ist der Kollege von „Dickie“, beide sind vom Scharbeutzer Ordnungsamt) eifrig Knöllchen verteilt, weil Touris sich weigern, die horrenden Parkgebühren zu zahlen.

Zu warm am 16. Februar ist, wenn ich SA-mittags im Strandcafé Promenade (bei mir um die Ecke) draußen keinen Sitzplatz mehr ergattern kann

und andere sich schon zum Strandpicknick treffen. An einem 16 Februar!

Zu warm am 17. Februar ist, wenn SO-mittags die Frauen stundenlang draußen klönen können, natürlich mit Meerblick,

und sich nebenan schon Schlangen vor den Toiletten bilden. Die Toilettenoberaufseherin freut sich über Einnahmen, die sie so im Februar noch nie hatte!

Zu warm am 17. Februar ist, wenn die Heizpilze bereits abgebaut werden und Frauen nach dem Heiß- noch ein Kaltgetränk bestellen.

Zu warm ist, wenn das auch die Möwe meint. Und ja, sie meint das so, sie ist noch nicht drauf eingestellt 😉

Meint nun noch irgend jemand, es sei nicht zu warm für diese Jahreszeit – mit der vielen Sonne und dem vielen blauen Himmel, und so? 😉

Werbeanzeigen

SH – Sonnenspaziergänge im Februar

Strandläufer

Der Februar 2019 ist – wohl nicht nur bei uns – in Schleswig-Holstein bisher recht sonnig und für die Jahreszeit zu warm. Viel zu warm, sagen die Meteorologen. Aber das lädt ein um an den Strand zu gehen.

Der erste Bademantel am Scharbeutzer Strand 2019

Sogar den ersten Bademantel habe ich bei uns am Scharbeutzer Strand schon gesichtet. Nee, die Ostsee hat 3 °C, vorn im Flachen vielleicht 4 oder 5, aber bei diesen Temperaturen würde ich noch nicht mal meine Füße ins Wasser halten.

Vor Husum bei Ebbe

Gestern in Husum zeigte mein Autothermometer > 12 °C an. Sonne, blauer Himmel, was will Mann mehr? Ok, Wasser statt Watt. Darum war die Nordsee mit ihren Tiden nie so mein Fall.

Seebrücke Scharbeutz

Da lobe ich mir die Ostsee. Wir haben immer Wasser. Und wenn das Wasser zu kalt ist, kann man auch in der Sonne baden 😉

Ausläufer der Holsteinischen Schweiz bei Scharbeutz-Gronenberg

Mich fasziniert an Ostholstein immer wieder, dass wir nur wenige Kilometer landeinwärts mit der Holsteinischen Schweiz eine wunderbare Hügellandschaft mit ihren Feldern, Wäldern und Seen haben. So ein Spaziergang ist immer wieder eine willkommene Abwechslung zum Strand. Das unterscheidet uns von der Nordsee, wo man heute schon sehen kann, wer morgen zu Besuch kommt 😉

Februar 2019

Beitrag 2 – Februar – meiner Kalender-Reihe mit ausgesuchten Ostholstein-Bildern aus 8 Jahren selbst gebastelte Kalender.

Kalenderblatt Februar 2012: Eine Bild (vom 30.01.2011) mit der alten Seeschlösschen-Brücke. Im Laufe des Jahres wurde das marode Bauwerk abgerissen und 2012 durch einen Neubau ersetzt – seit 2014 mit dem Restaurant „Wolkenlos“ auf dem Brückenkopf – ein Besuch lohnt sich 😉

Kalenderblatt Februar 2013: Manchmal, aber immer seltener, gleicht die Lübecker Bucht einer weiten Eislandschaft (Aufnahme vom 10.02.2012). Früher konnte man in strengen Wintern auf dem Eis quer über die Bucht gehen.

Kalenderblatt Februar 2015: Frost & Sonne. Ein schöner Wintertag am Strand von Scharbeutz (Aufnahme vom 13.02.2013), der zum Strandspaziergang einlädt. Weitere Februarbilder gibt’s im nächsten Jahr 😉

Künstlercafé Husum – Bilder wegen des 15. Januars

Das Künstlercafé in Husum. Nicht nur wegen der Speisekarte zieht es mich / uns bei meinen häufigen Husum-Besuchen dort hin. Nein, dort in der heimeligen Atmosphäre kann man sich einfach nur wohl fühlen! Selbst der WC-Bereich ist so liebe- und stilvoll eingerichtet, wie man es kaum woanders findet:

Die Betreiber machen aus ihrem Herzen keine Mördergrube. So what? Rosa Luxemburg war neben Karl Liebknecht eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus und Kämpferin gegen den Nationalismus. Heute vor 100 Jahren, am 15. Januar 1919, wurden sie und Karl Liebknecht deswegen in Berlin von Freikorps-Offizieren ermordet. Das, und die Toten danach, wie Sophie Scholl und viele andere, sind traurige deutsche Geschichte.

 

Abendsonne. Heute um 15:11 Uhr

Wer noch bei Restsonne einen Spaziergang machen möchte, der sollte mittags nicht zu lange auf dem Sofa liegen. Dieses Bild wurde heute um 15:11 Uhr am Sierksdorfer Strand aufgenommen.

Wenig später war nix mehr mit Restsonne. Vielleicht hat sie sich hinter dicken Wolken versteckt, denn der offizielle Sonnenuntergang sollte heute hier um 16:09 Uhr sein.

Den Schwänen war’s egal. Die haben auf zugeworfene Brotstücke von den Strandläufern gewartet. Ich habe das Bild „Schwansee“ getauft 😉 Und tschüss!