Künstlercafé Husum – Bilder wegen des 15. Januars

Das Künstlercafé in Husum. Nicht nur wegen der Speisekarte zieht es mich / uns bei meinen häufigen Husum-Besuchen dort hin. Nein, dort in der heimeligen Atmosphäre kann man sich einfach nur wohl fühlen! Selbst der WC-Bereich ist so liebe- und stilvoll eingerichtet, wie man es kaum woanders findet:

Die Betreiber machen aus ihrem Herzen keine Mördergrube. So what? Rosa Luxemburg war neben Karl Liebknecht eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus und Kämpferin gegen den Nationalismus. Heute vor 100 Jahren, am 15. Januar 1919, wurden sie und Karl Liebknecht deswegen in Berlin von Freikorps-Offizieren ermordet. Das, und die Toten danach, wie Sophie Scholl und viele andere, sind traurige deutsche Geschichte.

 

Advertisements

Abendsonne. Heute um 15:11 Uhr

Wer noch bei Restsonne einen Spaziergang machen möchte, der sollte mittags nicht zu lange auf dem Sofa liegen. Dieses Bild wurde heute um 15:11 Uhr am Sierksdorfer Strand aufgenommen.

Wenig später war nix mehr mit Restsonne. Vielleicht hat sie sich hinter dicken Wolken versteckt, denn der offizielle Sonnenuntergang sollte heute hier um 16:09 Uhr sein.

Den Schwänen war’s egal. Die haben auf zugeworfene Brotstücke von den Strandläufern gewartet. Ich habe das Bild „Schwansee“ getauft 😉 Und tschüss!

Zeetje – oder der Tag nach dem ersten

1. Januar – 2. Januar – Ostsee bei Scharbeutz

Scharbeutz. Vorgestern schrieb ich hier noch von der „Ebbe“, gestern stand das Wasser dank Sturmtief „Zeetje“ über 2 m höher. Beide Fotos sind an derselben Stelle nahe der Ostseetherme aufgenommen worden (Vergrößern: Klick auf’s Bild). Hier noch ein paar gesammelte Werke von gestern mit „Zeetje“:

So ganz was besonderes war das gestern aber nicht. Höchstens für die Touris, die sich bei schönem Wetter das Schauspiel angesehen haben und so etwas nicht kennen. Aber gleiches hatten wir auch im Januar 2018, im Januar 2017, usw.. Einige Leute meinen, dass die Abstände kürzer werden …. Das Klima? Die Studierten sagen ja, das hängt damit zusammen. Na denn 😉

Der 1. Tag im neuen Jahr

2019. Der erste Tag im neuen Jahr. Gestern über Mittag war es die beste Zeit, um sich nach einer kurzen Nacht frische Seeluft durch die Gehirnwindungen pusten zu lassen …

… und wieder feste Nahrung zu sich zu nehmen: Currywurst-Pommes! Mit Ostseeblick. Wenn schon, denn schon 😉 (Vergrößern: Bilder anklicken)

Der Wind war dank Orkantief „Zeetje“ nicht ohne – in Böen bis 9 Bft – und kam vom Westen. Das beschert uns in der Bucht – mit dem Wasser im Osten – immer „Ebbe“: Der Pegelstand lag ~ 70 cm unter dem Mittelwert (MW).

Blick aus der Perspektive eines Hühnerauges. Oder WattSandwurms. Viel Sand unten und oben nehmen die dunklen Wolken zu. Heute Mittag, wenn das Wasser zurück schwappt, soll der Wasserstand > 1 m über dem MW liegen, also Pi mal Daumen 2 m höher als auf dem Bild. Dann gibt’s an dieser Stelle nasse Füße. (Badewanneneffekt)

Ein letztes Bild im Trockenen. Kurz danach fing es wieder an zu nieseln. Oder wie wir hier sagen: „Wir hatten etwas feuchte Luft“. So what? Um so gemütlicher war’s danach auf dem Sofa 😉

Januar 2019

Seit ich hier mit 1. Wohnsitz in Scharbeutz wohne und mich als Ostholsteiner mit niedersächsischem Migrationshintergrund fühle, bastele ich immer zu Weihnachten für usw. … einen Kalender mit eigenen Fotos von „hier oben“. Und nun hatte ich die glorreiche Idee, Monat für Monat drei davon hier zu zeigen.

Kalenderblatt Januar 2012: Fehmarn. Nicht alle Boote können in trockenen Hallen überwintern.

Kalenderblatt Januar 2014: Malente – ein Winterausflug an den Kellersee – ohne Kellersee-Fahrt – aber mit Enten auf der Suche nach Futter.

Kalenderblatt Januar 2018: Hier mündet die Trave in die Ostsee, deshalb heißt der Ort Travemünde 😉 Am Tag der Aufnahme (25. Jan 2017) war es grau in grau, typisch für hier zu dieser Jahreszeit.