Warmer Herbst (Altweiber-Oktober im Harz)

2018. Das Jahr wird mit Sicherheit als das (oder eines der) wärmste(n) in die Geschichte eingehen. Sonne pur und wenig Regen. Ist das der Klimawandel? Alle ernst zu nehmenden Wissenschaftler sagen „ja“ und weisen schon lange darauf hin, dass sich die Extreme in der Zukunft häufen würden. Dieses Jahr war bisher ziemlich extrem und nun noch der „goldene Oktober“. Wir haben uns eine Auszeit im Harz gegönnt. Ein dutzend Bilder:

Hier der Link zum Miniaturenpark Wernigerode -> KLICK . Eine Besuch nebst angrenzenden Bürgerpark können wir nur empfehlen. Und auch sonst hat Wernigerode ja einiges zu bieten.

Nun sind wir wieder zuhause „an unserer Bucht“ und es gab Jahre, das war es im Sommer nicht so warm wie jetzt ….

Werbeanzeigen

Wieder zuhause …

… zu sein, ist immer wieder schön. Wenn ich diese Aussicht vor mir habe, die Spitze vom Timmendorfer MARITIM sehe, dann weiß ich: „Gleich bist du zuhause“.

171103-002-Tdf-b1200

Der Reihe nach, vielleicht gibt’s bald mal mehr Bilder:

171023-146-ColorMagic-Langeland

Erst ging es mit der Color Magic nach Oslo. Backbord (links) liegt die Insel Langeland. Sonst habe ich das Schiff nur von dort aus gesehen, nun der Blick mal anders rum.

171024-318-Oslo-Frognerpark

In Oslo, im Frognerpark, musste ich beim Anblick dieser Vigeland-Skulptur unweigerlich an mein Enkelkind denken. Wenn Kinder nicht ihren Willen kriegen …, niedlich 😉

171024-411-MM-ColorMagic-Oslo

Das Wetter war, na ja, „durchwachsen“. Dafür hatten wir Tage später in Quedlinburg mehr Glück.

171026-37-Quedlinburg

„Sie“ wollte da unbedingt mal hin, das UNESCO-Weltkulturerbe besuchen. Gefühlt sieht es dort um den Schlossberg herum noch so aus wie vor über 20 Jahren bei meinem ersten Besuch. Ein Kulturerbe eben.

171026-211-Quedlinburg-MP

Das kann man so sehen – aber ich nehm‘ lieber’n Bier ohne Strohhalm. Apropos Stroh …

171026-323-Braunlage-MP

Niedlich sieht’s ja aus, aber man muss schon einen besonderen Geschmack haben, sich so ein Teil für viele Euros irgendwo hin zu stellen. Na gut, ich habe mir aus Oslo ja auch einen Troll mitgebracht 😉

171109_001_Troll

„Waat dat wat morrn mit Oslo?“

Color_Magic_170426-246-Spodsbjerg[600]

… fragt mich heute ein Bekannter. „Jou!“ antworte ich ihm. „Jou“ ist für den Norddeutschen bereits ein vollständiger Satz mit Subjekt, Prädikat und Objekt. Punkt! Mehr kann schon zum Gesabbel werden.

Brockenblick_20160816-196-Wurmberg[600]

Weil ich aber ein Ostholsteiner mit Migrationshintergrund bin, neige ich der vermeintlichen Höflichkeit wegen meist zu ein paar mehr Worten: „Halvig negen fahrt we morrn los. Dann up de Color Magic na Oslo. Und wenn we torügg sind, fahrt we noch’n paar Dag in Harz.“ Mit anderen Worten: Hier gibt’s erst einmal eine Blog-Pause – und später ein paar Fotos über „Von Oslo in den Harz“ 😉 Bis denne!