6 x Harz im Oktober 2019 in 16:9

Einmal im Jahr treibt es uns in den Harz. Simpel weil es für uns bequem ist, denn die Eltern meines Schwiegersohns haben dort eine FeWo und so können wir auch mal kurzfristig ein paar Tage Urlaub abseits der heimischen Ostsee machen. Ein kurzer Bilder-Rückblick:

Torfhaus mit Blick auf den Brocken. So aus der Ferne betrachtet sieht das alles gut aus. Doch wenn man näher hinsieht …

… sieht man die vielen kahlen Stellen durch das Baumsterben in den Fichtenforsten. Hier ein Bild aus dem Auto mit Blick in Richtung Torfhaus. Im Nationalpark Harz will man allerdings Natur Natur sein lassen und baut auf den natürlichen Waldwandel vom ehemaligen Wirtschafts-Fichten-Wald hin zum wilden Natur-Misch-Wald.

Ebenso erschreckend war für uns der Wasserstand der Okertalsperre. Sie ist zurzeit nur zu einem Drittel gefüllt. Die fehlenden Niederschläge machen sich hier sichtbar bemerkbar.

Klimawandel hin oder her, die alten Dampflocks der Harzer Schmalspurbahnen wird sicher niemand verbieten wollen. Hier kommt eine von hinten an, als wir in Alexisbad vor der geschlossenen Schranke warten mussten.

Last but not least: Die neue Reisekamera von Frau P., eine Lumix TZ91, hier eine Testaufnahme in Bad Harzburg. Tipp: Es lohnt sich immer auf Nachfolgemodelle (TZ96) zu warten, dann purzeln die Preise für die Vorgänger. Und so viel besser ist die aktuelle TZ96 nicht, dass der derzeitige Mehrpreis von rund 50 € gerechtfertigt wäre. Allerdings haben die Lumix-Kameras nur einen – in der Preisklasse üblichen – 1/2,3″-Sensor (6,2×4,6 mm) verbaut. Ich hätte jedoch als Nachfolgerin für meine betagte Canon-Reisekamera eine mit einem 1″-Sensor (13,2×8,8 mm), weil lichtstärker, aber auch rund dreimal so teuer. Na ja, dann stellt sich schon die Frage, ob ich 1k€ für eine gute Reisekamera ausgeben will?

Story am Rande: Der günstigste Preis für die TZ91 lag laut Idealo am Montag dieser Woche bei 329 €, Anbieter Otto-Versand. Bei Amazon lag der Preis bei 369 €, wie bei vielen anderen Onlinehändlern auch. Während einer Rundreise durch den Ostharz wollten wir uns die Kamera eigentlich nur mal im Halberstädter MediaMarkt anschauen. Dort wurden wir von einer verkaufstüchtigen Verkäuferin angesprochen, wir unterhielten uns dabei auch über die Internetpreise und dann meinte sie: „Ich muss mal kurz mit meinem Chef sprechen, bitte nicht weggehen.“ Nach ein paar Minuten erschien sie wieder und sagte: „Mit dem Otto-Angebot können wir nicht mithalten, aber für 339 € können sie die Kamera sofort mitnehmen.“ Hat Frau P. dann auch, plus SD-Karte und Tasche.

[Inhaltsverzeichnis]

Warmer Herbst (Altweiber-Oktober im Harz)

2018. Das Jahr wird mit Sicherheit als das (oder eines der) wärmste(n) in die Geschichte eingehen. Sonne pur und wenig Regen. Ist das der Klimawandel? Alle ernst zu nehmenden Wissenschaftler sagen „ja“ und weisen schon lange darauf hin, dass sich die Extreme in der Zukunft häufen würden. Dieses Jahr war bisher ziemlich extrem und nun noch der „goldene Oktober“. Wir haben uns eine Auszeit im Harz gegönnt. Ein dutzend Bilder:

Hier der Link zum Miniaturenpark Wernigerode -> KLICK . Eine Besuch nebst angrenzenden Bürgerpark können wir nur empfehlen. Und auch sonst hat Wernigerode ja einiges zu bieten.

Nun sind wir wieder zuhause „an unserer Bucht“ und es gab Jahre, das war es im Sommer nicht so warm wie jetzt ….

Wieder zuhause …

… zu sein, ist immer wieder schön. Wenn ich diese Aussicht vor mir habe, die Spitze vom Timmendorfer MARITIM sehe, dann weiß ich: „Gleich bist du zuhause“.

171103-002-Tdf-b1200

Der Reihe nach, vielleicht gibt’s bald mal mehr Bilder:

171023-146-ColorMagic-Langeland

Erst ging es mit der Color Magic nach Oslo. Backbord (links) liegt die Insel Langeland. Sonst habe ich das Schiff nur von dort aus gesehen, nun der Blick mal anders rum.

171024-318-Oslo-Frognerpark

In Oslo, im Frognerpark, musste ich beim Anblick dieser Vigeland-Skulptur unweigerlich an mein Enkelkind denken. Wenn Kinder nicht ihren Willen kriegen …, niedlich 😉

171024-411-MM-ColorMagic-Oslo

Das Wetter war, na ja, „durchwachsen“. Dafür hatten wir Tage später in Quedlinburg mehr Glück.

171026-37-Quedlinburg

„Sie“ wollte da unbedingt mal hin, das UNESCO-Weltkulturerbe besuchen. Gefühlt sieht es dort um den Schlossberg herum noch so aus wie vor über 20 Jahren bei meinem ersten Besuch. Ein Kulturerbe eben.

171026-211-Quedlinburg-MP

Das kann man so sehen – aber ich nehm‘ lieber’n Bier ohne Strohhalm. Apropos Stroh …

171026-323-Braunlage-MP

Niedlich sieht’s ja aus, aber man muss schon einen besonderen Geschmack haben, sich so ein Teil für viele Euros irgendwo hin zu stellen. Na gut, ich habe mir aus Oslo ja auch einen Troll mitgebracht 😉

171109_001_Troll