Warmer Herbst (Altweiber-Oktober an der Bucht)

Nach der ersten Oktoberwoche im Harz hat uns nun seit Tagen „unsere Bucht“ wieder. Es gab Jahre, da hatten wir im Sommer nicht solche Temperaturen wie jetzt im „goldenen Oktober“. 

Die Kehrseite der Medaille ist, dass wir „Regen, Regen, Regen“ brauchen. So jedenfalls mein Landwirt-Freund aus meiner alten Heimat. „Wenn wir jetzt noch einen trockenen Winter kriegen und das nächste Jahr wieder so warm wird, dann haben wir ein Problem!“ Stimmt. Die Talsperren im Harz sind ziemlich leer und Landwirte berichten, dass einige Grundwasserbrunnen für die Beregnung ihrer Felder bereits im Sommer versiegt sind.

An alle, die mir in den letzten Tagen Sonnen-Urlaubsbilder geschickt haben: Hier ein dutzend Bilder, wie es bei uns an der Bucht aussieht. Dafür muss ich mich nicht stundenlang in den Flieger setzen 😉

Na ja, mal schauen, was uns der Herbst noch so bringen wird. In Berlin und München könnte er „heiß“ werden 😉

 

 

Werbeanzeigen

Warmer Herbst (Altweiber-Oktober im Harz)

2018. Das Jahr wird mit Sicherheit als das (oder eines der) wärmste(n) in die Geschichte eingehen. Sonne pur und wenig Regen. Ist das der Klimawandel? Alle ernst zu nehmenden Wissenschaftler sagen „ja“ und weisen schon lange darauf hin, dass sich die Extreme in der Zukunft häufen würden. Dieses Jahr war bisher ziemlich extrem und nun noch der „goldene Oktober“. Wir haben uns eine Auszeit im Harz gegönnt. Ein dutzend Bilder:

Hier der Link zum Miniaturenpark Wernigerode -> KLICK . Eine Besuch nebst angrenzenden Bürgerpark können wir nur empfehlen. Und auch sonst hat Wernigerode ja einiges zu bieten.

Nun sind wir wieder zuhause „an unserer Bucht“ und es gab Jahre, das war es im Sommer nicht so warm wie jetzt ….

Zwischen Sommer und Herbst


Dünenmeile-WeltEnde

… oder zwischen “Dünenmeile” und dem “Ende von Welt” liegen nicht nur Pi mal Daumen 170 km, sondern dieser Tage auch 15 Grad und viel Wasser – von oben! Donnerstag hatten wir hier an der Scharbeutzer Dünenmeile noch schönstes Sommerwetter, 20 Stunden später und 170 km einmal quer durch Schleswig-Holstein an die Nordsee hat sich der Herbst dort von seiner miesen Seite gezeigt. Nun wieder zuhause ist jedoch klar, dass auch hier der Strand nur noch zum Spazierengehen einlädt.

Nun denn, es ist ja wie es ist. Auch der Herbst kann schöne Tage haben 😉

 

Die Sonnenstunden nutzen

Das Wetter war hier, na ja, jedenfalls nicht das, was man einen „goldenen Herbst“ bezeichnet.

171011-171007-001-Neustadt-b

Lieber im Auto sitzen bleiben als in den Regen aussteigen. Das war Samstag in Neustadt. Doch diesmal stimmte die Wettervorhersage, am Sonntag kam die Sonne durch.

171011-171008-004-Sierksdorf-b

Ich nehme die 225. Lieber auf’s Meer blicken als in die Sonne blinzeln zu müssen.

171011-171008-005-Sierksdorf-b

D. h., solange das Meer noch da ist und nicht ausläuft. Irgend etwas passt hier nicht 😉

171011-171008-013-Sierksdorf-b

Die Interpretation dieses Bildes überlasse ich dem Betrachter 😉

171011-171008-029-Sierksdorf-b

The last one, für heute, auf dem Weg zurück zum Auto ein Blick über die Neustädter Bucht …. Wer weiß, wann wir an diesen Tagen noch einmal so schönes Wetter haben werden?

November-Spaziergang

Und schwups haben wir schon wieder November. Das Laub fällt nun massig von den Bäumen. In sieben Wochen haben wir am Wochenende Weihnachten. Das fällt in diesem Jahr arbeitnehmerunfreundlich aus: Heiligabend und Silvester fallen auf einen Samstag, folglich der 1. Weihnachtstag und Neujahr auf einen Sonntag, nur der 2. Weihnachtstag auf einem Montag gibt einen freien Tag. Bilder vom Spaziergang heute:

     So, nun verfallt nicht in den November-Blues, geht auch raus! wlEmoticon-winkingsmile.png