Das letzte März-Dutzend

Vorgestern sah es noch so aus, zum Vergleich, Scharbeutz, selbe Stelle, heute so:

Da ist eben Wetter an der Ostsee. Das auch, gestern Morgen, Blick auf meinen Balkon:

Aber der Schnee hatte ein kurze Halbwertszeit, mittags sah es dann schon wieder so aus:

Blick aus dem Wald über die Felder und den Taschensee bei Gronenberg. Blauer Himmel inklusive!

Auch gestern, Strand bei Sierksdorf. Nach dem Sturm vom Vortage wird ein bisschen klar Schiff gemacht:

Das (unten ↓) ist die hintere Seitenscheibe eines VW-Bulli. Eigentlich. Hier dient sie als großer Spiegel 😉

Das folgende Bild ist schon fünf Tage alt, da waren wir wieder mal in Timmendorf.

Leider, aber verständlicherweise, hatte unser Lieblingsbuchladen geschlossen. Heute haben wir an anderer Stelle einen Gang gemacht:

Brustbild. Conora hin oder her, das Wetter ist einfach viel zu schön, um nur in der Bude zu hocken.

Wenngleich die örtlichen Ämter schon für Beschränkungen sorgen, in der Linie, um keine Tagestouristen anzulocken. Bspw. wird die Timmendorfer Seebrücke zurzeit nur von Möwen bevölkert. Aber das ist ok 😉

An einem kleinen Laden mit Poststelle werden die Passanten zum Postkarten schreiben ermuntert. Nur ist kaum einer da, der das liest – geschweige denn, der hier eine Karte kaufen will. Schwere Zeiten 😦

Den Blumen ist das alles egal. Langsam putzt sich Timmendorfer Strand wieder raus. Wie jedes Jahr zu Ostern. Vielleicht wird es aber etwas sparsamer ausfallen. Denn noch nie war es hier an der Küste zu Ostern so ruhig, wie in diesem Jahr sein wird.

Bleibt gesund & munter – oder werdet es! [Inhaltsverzeichnis]

Wir steigern das Immunsystemprodukt … ;)

Geier Sturzflug – die Älteren erinnern sich an deren Song: „Ja, dann wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Bruttosozialprodukt!“ Aber da gibt es aus Gründen im Moment nichts zu steigern. Im Gegenteil. Und statt in die Hände zu spucken ist besser Hände waschen & desinfizieren angesagt. Also lasst uns wenigstens etwas für unser Immunsystem tun und der Aufforderung meines Blog-Lesers Giskoe folgen:

Also ichwir waren draußen und wenn jeder Sonnenstrahl gut für meinunser Immunsystem ist, dann haben ichwir viel dafür getan. Beweisfotos gibt es, ich fange mit heute an – Timmendorfer Strand:

Die Fuzo und das Cafe Wichtig. Ob es hier besonders gut schmeckt, kann ich nicht beurteilen. Aber weil quasi jeder hier längst schlendert, geht es – wichtig – um das Sehen und gesehen werden. Ich sitze lieber woanders. Und besser. Mit Sehen mit Seeblick 😉

Am Ende der Fuzo steht das Maritim, mit der Betonung auf das! Das Maritim – später mit dem Zusatz Seehotel, weil es noch eins gibt, ist nämlich das erste und mit 51 Jahren älteste Maritim-Hotel. Oft lese ich, dass man das dem Hotel auch ansieht. Besonders innen mit einem Charm der 70er Jahre. Auf alle Fälle hat das Hotel einen großen Saal und seit vielen Jahren gibt Udo Lindenberg hier seine Tournee-Generalproben – Bilder zum „doppelten Udo“ April 2012

… und jüngst war für seine finale Probe auch Peter Maffay hier. Ok, Lindenberg wird im Mai 74 und Maffay im August 71. Die passen gut zum Ambiente des alten Hauses 😉

Auf alle Fälle merken wir hier bisher kaum etwas von der Corona- bzw. Virus-Geschichte. Die Lokale waren heute gut gefüllt …

… und am Strand war auch gut was los. Zumeist Tagestouristen, die das schöne Wetter genießen wollten. Nur als wir in einem Restaurant für nächsten Sonntag einen Tisch bestellt haben, wollte der Chef meine Telefonnummer notieren: „Damit wir gegebenenfalls absagen können. Im Moment weiß ja keiner, was morgen ist. Vielleicht müssen wir noch schließen.“ Ich hoffe nicht. Bleibt gesund und munter!

[Inhaltsverzeichnis]

Aufgeräumt und tschüss 2019

Moin. Da sich das Jahr dem Ende nährt und ich aufgeräumt ins neue Jahr gehen will, hier die letzten Fotos aus der Vorweihnachtszeit. Obwohl, bei diesen Temperaturen kommen bei mir keine Weihnachtsgefühle auf.

Den Möwen an der Haffkruger Seebrücke scheint das mit Weihnachten auch egal zu sein.

Abenddämmerung. Mittlerweile werden mit dem kalendarischen Winteranfang die Tage wieder etwas länger. Minute um Minute.

Auch wenn wir Weihnachten wieder keinen Schnee haben werden, so haben wir wenigsten hier kein Schmuddelwetter. Jedenfalls kaum.

Spaziergang in Timmendorf(er Strand). Die Rotunde zwischen Fußgängerzone Flaniermeile und dem Strand. Am Tage …

… und abends mit Lichterillumination. Den bummelnden Gästen muss ja was geboten werden,

bspw. so etwas wie ein kleiner Weihnachtsmarkt mit dem obligatorischen Buden für das leibliche Wohl und so was wie Ballermann-Musik. Ich finde die erst ab ein Promille gut 😉

Na ja, die Timmendorfer lassen sich schon was einfallen, damit sich die Gäste wohlfühlen. Aber die Konkurrenz ist groß 😉 Mit diesen Bildern verabschiede ich mich aus 2019, wir lesen uns im nächsten Jahr wieder.

[Inhaltsverzeichnis]