Aufgeräumt und tschüss 2019

Moin. Da sich das Jahr dem Ende nährt und ich aufgeräumt ins neue Jahr gehen will, hier die letzten Fotos aus der Vorweihnachtszeit. Obwohl, bei diesen Temperaturen kommen bei mir keine Weihnachtsgefühle auf.

Den Möwen an der Haffkruger Seebrücke scheint das mit Weihnachten auch egal zu sein.

Abenddämmerung. Mittlerweile werden mit dem kalendarischen Winteranfang die Tage wieder etwas länger. Minute um Minute.

Auch wenn wir Weihnachten wieder keinen Schnee haben werden, so haben wir wenigsten hier kein Schmuddelwetter. Jedenfalls kaum.

Spaziergang in Timmendorf(er Strand). Die Rotunde zwischen Fußgängerzone Flaniermeile und dem Strand. Am Tage …

… und abends mit Lichterillumination. Den bummelnden Gästen muss ja was geboten werden,

bspw. so etwas wie ein kleiner Weihnachtsmarkt mit dem obligatorischen Buden für das leibliche Wohl und so was wie Ballermann-Musik. Ich finde die erst ab ein Promille gut 😉

Na ja, die Timmendorfer lassen sich schon was einfallen, damit sich die Gäste wohlfühlen. Aber die Konkurrenz ist groß 😉 Mit diesen Bildern verabschiede ich mich aus 2019, wir lesen uns im nächsten Jahr wieder.

[Inhaltsverzeichnis]

 

Dezember 2019

Beitrag 12 – Dezember – meiner Kalender-Reihe mit ausgesuchten Ostholstein-Bildern. Schwups, schon wieder ein Jahr rum, Weihnachten steht vor der Tür. Wo ist nur die Zeit geblieben?

Kalenderblatt Dezember 2012 mit einer damals schon drei Jahre alten Aufnahme aus Timmendorfer Strand – und als digitale Kompaktkameras noch nicht die Qualität von heute hatten.

Kalenderblatt Dezember 2015. Auf alle Fälle gab’s (noch) Schnee, auch im Dezember 2012, eine Aufnahme an fast gleicher Stelle …

… im Dezember 2018 sah es in Lübeck so aus – Kalenderblatt Dezember 2019. Grün statt weiß. Einzig die „Kotka-Tanne“ steht Jahr für Jahr vor dem Holstentor, egal ob mit oder ohne Schnee. Seit nunmehr 27 Jahren ist der Weihnachtsbaum ein willkommenes Geschenk aus Lübecks finnischer Partnerstadt Kotka.

In dem Sinne lasst es euch gut gehen – denkt an die Geschenke
– aber macht euch keinen Stress!

[Inhaltsverzeichnis]

Herbst-Spaziergänge – unsortiert in 16:9 (2)

Reformationstag. 14 Uhr 38. Timmendorfer Strand. Blauer Himmel, 7°, kaum Wind und die Frisur sitzt.

Andere blicken zum Horizont, ich blicke durch! Kenner sehen natürlich sofort, dass dies ein Ausschnitt der Timmendorfer Lindenberg-Skulptur ist. Nach diesem Durchblick …

… der Weitblick. Bis zum Horizont im Grauen. Also farblich, denn nirgends ist das Grau so schön wie bei uns und darüber sind wir glücklich ;). Und dahinter geht es weiter. Bis zum Baltikum. Deshalb international auch Baltic Sea. Niemand sollte Eastsea sagen, das zeugt nur von null Ahnung und sorgt für Gelächter 😉

Bei mir, 5 Gehminuten von meiner Haustür: Scharbeutz, Strandallee / B76. Für mich ist hier selbst das November-Grau erträglich und vom November-Blues keine Spur. Mann muss halt raus …

… das kann auch ein Gang in den nahen Wald sein. Ich mag diese Laubverfärbung, vom Grün ins Ockergelbbraun, keine Ahnung, jedenfalls bis die Blätter abfallen.

Gut, dass Nadelbäume keine Blätter haben. Sonst würden sie ja auch Laubbäume heißen. So bleiben aber die Nadeln am Baum und uns auch ein bisschen Waldgrün erhalten.

Wie immer: Zum Vergrößern die Bilder anklicken, die öffnen dann in einem neuen Tab.

[Inhaltsverzeichnis]